was successfully added to your cart.

Blog Strategie und Aufbau eines Startup-Blogs

Start, StartUp, Gründer, Anfang

Mit ihren innovativen Produkten und Lösungen stehen Startups vor einer riesigen Herausforderung: Wie schaffen sie es in kurzer Zeit eine breite Öffentlichkeit zu erreichen, wenn bisher niemand das Unternehmen noch die Produkte kannte? Wenn der Zielgruppe vielleicht noch gar nicht klar ist, welchen Nutzen das Startup ihr bringt?

Sie müssen also in kurzer Zeit einer breiten Öffentlichkeit ihre Produkte und Lösungen erklären und dabei auch Vertrauen aufbauen.

Gerade bei Startups hat es sich aus diesem Grund bewährt, die Bekanntheit über ein Blog und das Seeding der einzelnen Beiträge in den sozialen Netzwerken zu erhöhen. Besonders wichtig ist es, eine Blog-Strategie zu entwickeln, damit der Aufwand zum Betreiben eines Corporate-Blogs auf die Unternehmensziele einzahlt.

Unternehmensziele und Bloggen

Nur wenn das Corporate-Blog eng verknüpft mit den Unternehmenszielen wird, kann es erfolgreich zur Erreichung dieser Ziele beitragen. Jedes Startup mit einem Blog sollte sich folgende Fragen beantworten:

  • Welche Ziele soll das Blog erreichen?
  • Welche Unterziele kann das Startup-Blog zusätzlich unterstützen?
  • Welche Produkte und Lösungen sollen thematisch im Startup-Blog vertreten sein?
  • Welche Zielgruppe/n wird/werden angesprochen?

Werden diese Fragen sorgfältig erörtert, ist ein erster Grundstein für die Startup-Blog-Strategie gelegt.

Erfolgsfaktoren eines Startup-Blogs

Auch wenn ein Startup-Blog mit seinem Nutzen nicht hinterm Berg halten sollte, ist es kein ausschließliches PR-Instrument. Und schon gar nicht im klassischen Sinn. Vielmehr ist ein Blog ein Zusatzangebot für die Kunden und bietet dem Leser nicht nur Informationen über das Startup, seine Produkte und Lösungen: Es ist ein deutlicher Mehrwert für den Kunden, der sich durch die zusätzlichen Inhalte wertgeschätzt fühlt. Das schafft nicht nur Interesse, sondern auch Vertrauen und Bindung. Sind die Leser des Blogs überzeugt von den Produkten und Lösungen, werden sie es ihren Freunden, Kollegen und Geschäftspartnern weiterempfehlen. Und das ist genau der Effekt, der ein Blog so attraktiv macht.

Die folgenden Faktoren helfen dabei, die Bekanntheit zu steigern und das Startup-Blog erfolgreich zu machen.

Stringente Orientierung am Kundennutzen

Auch wenn es manchmal verführerisch sein mag, einfach darauf los zu bloggen, sollten Sie sich ein genaues Bild darüber machen, was Ihre Zielgruppe neben Ihrem Produkt interessiert. Die Inhalte des Startup-Blogs müssen den Leser interessieren, er muss sich ernstgenommen fühlen, sich wiederfinden und er muss sich wohlfühlen. Denn nur so wird er wiederkommen. Die Inhalte müssen überzeugend sein. Deswegen müssen alle Inhalte sich auf den Kundennutzen konzentrieren. Stellen Sie sich bei jeden Artikel die Frage: Warum sollte meine Zielgruppe genau diesen Artikel lesen? Welchen Mehrwert könnte meine Zielgruppe daraus ziehen?

Personality wins

Gerade weil Startups noch unbekannt sind, müssen sie sich deutlicher präsentieren als bereits eingeführte Unternehmen, die auf ihr bisheriges Erscheinungsbild aufbauen. Im Startup-Blog sollte also auch die Vision, die Philosophie und die Macher ein Gesicht bekommen.

In Beiträgen kann das Unternehmen vorgestellt werden, es können Prozesse erklärt werden, es können Unternehmensentscheidungen untermauert werden und vor allem können alle Mitarbeiter einen Platz erhalten. Vielleicht kann ein ganzes Autorenteam das Blog betreuen, vielleicht erhält jeder Mitarbeiter ein eigenes Resort, vielleicht können Teamevents oder generelle Events einen Teil der Blogeinträge ausmachen.

Ganz gleich wie: Im Blog ist genügend Platz, um die Persönlichkeit des Startups zu zeigen. Auch das schafft Transparenz und Vertrauen bei den Lesern und bildet die Grundlage für die Bereitschaft, das Startup bekannter zu machen.

Bloggen zahlt auf SEO ein

Die Inhalte eines Blogs sind in Bezug auf die Zielgruppe und die Unternehmensziele die wichtigsten Kernelemente. Allerdings sollte ein ganz wichtiger Aspekt beim Bloggen nicht unbeachtet bleiben: Durch eine ausgefeilte Keyword-Strategie wird die Sichtbarkeit bzw. die Auffindbarkeit des Startup-Blog enorm erhöht. Jedes Blog sollte genau die Keywords nutzen, für die es in den Suchmaschinen gefunden werden will. So ist ein Blog nicht nur ein Mehrwert für den Kunden, sondern trägt auch maßgeblich bei der Suchmaschinenoptimierung bei.

Ohne Fleiß kein Preis

Besonders wenn man ein Blog etablieren möchte, ist es wichtig, regelmäßig zu bloggen. Bei Blogs, auf denen nicht täglich Inhalte veröffentlicht werden, ist es besonders wichtig, dass der Leser einen Veröffentlichungsrhythmus erkennen kann. Immer, wenn er auf die Seite zurückkehrt, muss er neue Inhalte finden, sonst verliert er das Interesse und wird dem Blog den Rücken kehren. Schaffen Sie also in einem erkennbaren Rhythmus neue und aktuelle Inhalte. Neben ansteigenden Besuchszahlen auf dem Startup-Blog, erhält das Blog durch die vielen neuen Inhalte einen besseren Rang im Google-Ranking und wird dadurch deutlich besser auffindbar.

Ohne Frage ist ein Blog kein Wundermittel und erfordert sowohl eine genaue Strategie als auch deutlich an geplanten Ressourcen, dennoch ist es ein einfaches und probates Mittel, gerade junge Unternehmen und Startups dabei zu unterstützen, sowohl ihr Angebot für den Kunden als auch ihre Bekanntheit auszuweiten.

Über Stefan Hoffmeister

Ste­fan Hoffmeis­ter ist Fach­wirt im Sozial– und Gesund­heitswe­sen (IHK) und Social Media Man­ager (ILS). In den Jahren 2009 bis 2012 war er Founder des Mul­ti­chan­nel E-Commerce Versenders justlife24, einem Anbi­eter von Fit­ness, Well­ness und Gesund­heit­sar­tikeln. Seit 2012 ist er Her­aus­ge­ber des E-Commerce– und Social Media-Magazins geistre​ich78​.info, mit regelmäßi­gen Gas­tau­toren. Neben dem Schw­er­punkt “Der dig­i­tale Wan­del im Han­del” ist “geistreich78” regelmäßig Medi­en­part­ner bei Branch­en­events, wie z.B. dem plen­ty­mar­kets Händlertag, Meet Magento oder dem Grün­derevent Bits & Pret­zels._

Alle Artikel von Stefan Hoffmeister

Hinterlasse eine Antwort