was successfully added to your cart.

Startup Unternehmen ohne Startkapital gründen

Idee, Strategie, Erfolg - Startup

Für alle, die sich Gedanken darüber machen, wie sie ihr eigenes Startup ohne großes Startkapital gründen können, hat Phillip von Gym Bros einige nützliche Tipps.

Tipps von Philipp, COOKED & SHREDDED

Aktuell abonnieren mehr als 11.300 Leute seinen YouTube Kanal „Cooked & Shredded“. Hier findet ihr super Fitness & Bodybuilding Rezepte und zahlreiche Trainingstipps, mit denen ihr euren Körper aufbauen könnt. Der leidenschaftliche Fitnessexperte betreibt ein eigenes Bekleidungsunternehmen unter dem Namen Gym Bros für Athleten und Fitnessenthusiasten.

Ihr habt Interesse daran, ein eigenes Startup zu gründen? Dann solltet ihr euch unbedingt dieses Video anschauen. Phillip erklärt, worauf ihr achten müsst und welche zwei Faktoren wichtig sind.

Was sind deine Stärken?

An erster Stelle müsst ihr euch einige Fragen stellen. Was kann ich besonders gut? Was macht mir Spaß? Was mache ich schon seit Jahren als Hobby? Kann ich daraus etwas entwickeln? Ihr müsst euren Informationsvorsprung nutzen. Es kann natürlich sein, dass es trotzdem in der Branche Leute gibt, die sich genauso gut oder besser auskennen als ihr. Das ist nicht schlimm. Wenn ihr aber mit null Information startet, wird das alles sehr schwierig. In vielen Gründerbüchern steht „Follow your passion“. Alles gut und schön, aber das alleine reicht nicht. Daher solltet ihr euch für etwas entscheiden, wo ihr euch wirklich gut auskennt.

Kennst du deine Fähigkeiten, aber auch Grenzen?

Der zweite wichtige Punkt ist der, dass ihr euch am Anfang voll auf eure eigenen Fähigkeiten verlassen müsst. Wenn ihr am Anfang andere Leute oder sogar Mitarbeiter braucht, um eure Ideen umzusetzen, kann das teuer und schwer werden. Eure eigene Arbeitskraft kostet aber nichts außer Zeit. Ihr müsst wissen, wie ihr eure eigene Arbeitskraft maximal nutzen könnt. Das heißt auch, realistische Ziele zu haben. Es ist nicht sinnvoll, eine riesen Onlineplattform à la Ebay aufbauen zu wollen, wenn man selber nicht das notwendige technische Verständnis dafür hat. Startet am Anfang mit einer kleinen Webseite oder einer einfachen Dienstleistung, die ihr mit eurer eigenen Arbeitskraft realisieren könnt.

Ihr könnt natürlich auch einen Mitgründer suchen. Muss man in so einem Fall die Person sehr gut kennen, oder geht das auch, wenn man den Geschäftspartner überhaupt nicht kennt? Dazu gibt es unterschiedliche Meinungen. Es kann auf jeden Fall schnell problematisch werden. Geld ist immer der größte Streitpunkt. Am besten, man ist der alleinige Chef und kann die Strategie selber vorgeben.

Startup gründen ohne Startkapital – ist möglich…

Fassen wir zusammen:  Entscheidet euch für etwas, was ihr auch wirklich gut könnt, euch Spaß macht und nutzt euren Wissensvorsprung um etwas aufzubauen. Konzentriert euch darauf, die eigene Arbeitskraft maximal zu nutzen. Es ist nicht sinnvoll, etwas zu wollen, das ihr selber nicht umsetzen könnt. Der wichtigste Faktor am Anfang ist immer der Einsatz der eigenen Arbeitskraft.

Wenn ihr diesen Tipps folgt, seid ihr auf einem guten Weg, ein eigenes Startup ohne großes Startkapital aufzubauen.

Was sagt ihr zu Philipps Tipps? Gerne könnt ihr auch einen Kommentar hinterlassen…

Über Stefan Hoffmeister

Ste­fan Hoffmeis­ter ist Fach­wirt im Sozial– und Gesund­heitswe­sen (IHK) und Social Media Man­ager (ILS). In den Jahren 2009 bis 2012 war er Founder des Mul­ti­chan­nel E-Commerce Versenders justlife24, einem Anbi­eter von Fit­ness, Well­ness und Gesund­heit­sar­tikeln. Seit 2012 ist er Her­aus­ge­ber des E-Commerce– und Social Media-Magazins geistre​ich78​.info, mit regelmäßi­gen Gas­tau­toren. Neben dem Schw­er­punkt “Der dig­i­tale Wan­del im Han­del” ist “geistreich78” regelmäßig Medi­en­part­ner bei Branch­en­events, wie z.B. dem plen­ty­mar­kets Händlertag, Meet Magento oder dem Grün­derevent Bits & Pret­zels._

Alle Artikel von Stefan Hoffmeister

Hinterlasse eine Antwort